Presse-Information

Gemeinsam mit Dr. Fabian Tollen (links) waren Petra Braun und Georg Geitzhaus auf Anforderung der Leitstelle des Landkreises Euskirchen zur Betreuung von Einsatzkräften im Katastrophengebiet im Einsatz.

Weingarten. Im Rahmen der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) für Einsatzkräfte waren auch zwei Fachkräfte der Malteser aus Weingarten im Einsatz. Petra Braun und Georg Geitzhaus haben, gemeinsam mit einem Helfer aus Göppingen, für drei Tage vor Ort im Hochwassergebiet im Landkreis Euskirchen die Einsatznachsorge unterstützt. „Es ist mehr wie beeindruckend, wie die Menschen, die ihr ganzes Hab und Gut letztendlich durch die Fluten verloren haben, in dieser, für alle schwierigen Situation, zusammen-halten und zusammen helfen“, berichtet Petra Braun nach ihrer Rückkehr. 

Ziel der Einsatznachsorge ist es, nach belastenden Einsatzereignissen mit den Einsatz-kräften ins Gespräch zu kommen und eine positive Bewältigung anzustoßen.

Das Einsatznachsorgeteam der Malteser beruht auf den Konzepten des Critical Incident Stress Management (CISM) und steht in Weingarten mit fünf Fachkräften sowohl mit präventiven Maßnahmen und zielgerichteter Ausbildung, bei Bedarf auch mit Gesprächs-angeboten zur Verfügung. 

Nach einer vorläufigen Planung, sollen die Weingartener Malteser bereits ab 1. August erneut nochmals für vier Tage in den Einsatz kommen.


Malteser Spendenkonto:

Kreissparkasse Ravensburg
IBAN: DE47650501100048050610
BIC: SOLADES1RVB
Verwendungszweck: Einsatznachsorge