Navigation
Malteser Ravensburg

Hilfsbedürftige in Rumänien leiden unter Corona

Malteser unterstützen ihre Partner in Satu Mare

18.10.2020

Weingarten. Wegen  der Corona-Pandemie können die Malteser derzeit ihre Partner-organisation vom rumänischen Hilfsdienst SAMR (Serviciul Ajutor de Maltez in Romania) in Satu Mare nicht besuchen. Dennoch konnten jüngst 4000 Euro Spendengelder an den Leiter des SAMR Satu Mare, Gergö Hegedus, durch eine Vertrauensperson der Malteser übergeben werden. Der Betrag setzt sich zusammen aus 2500 Euro für das Inkubator-projekt (die SZ berichtete darüber) und 1500 Euro für dringende Akuthilfen für Hilfsbe-dürftige, welche unter der Corona-Pandemie besonders zu leiden haben.

 

In einer Email hat sich Hegedus bei Norbert Scheffler, Projektleiter Osteuropa der Malteser in der Diözese Rottenburg-Stuttgart und hiesiger Stadtbeauftragter für die Unterstützung bedankt. Hegedus lässt Scheffler dabei wissen, dass die von ihnen betreuten Hilfsbedürftigen Gelegenheitsarbeiten wegen der Ausgangsbeschränkungen oft nicht mehr nachgehen können. Dadurch fehlen den Familien wichtige Lei (rumänische Währung), die sie zum täglichen Leben brauchen. Besonders prekär wird die Situation dann, wenn Ausgaben anstehen für teure Medikamente, Trinknahrung für chronisch Kranke, die Busfahrkarte für Schulkinder, Schulbedarf oder Brennholz für den Winter. Hier helfen und unterstützen die Malteser vom SAMR die Familien mit entsprechenden Hilfsgütern.

 

„Viele dieser notwendig gebrauchten Hilfsgüter konnten wir aus erhaltenen Sachspenden unseren Partnern in Satu Mare in der Vergangenheit zur Verfügung stellen. Wegen Corona ist uns dies dieses Jahr leider nicht möglich, so wie wir das gerne tun würden. Daher sind wir glücklich und froh, dass wir wenigstens etwas Geld für die notwendige Hilfe vor Ort zu unseren Partnern transferieren konnten und Notwendiges vor Ort dann eingekauft werden kann", erklärt Scheffler. „Ob wir unsere Nikolausaktion mit standardisierten Lebensmittel- und Hygieneartikelpaketen, so wie in den letzten beiden Jahren, werden durchführen können, steht noch nicht fest. Aber wir werden etwas unter-nehmen müssen, denn die Not, gerade in diesen Corona-Zeiten, nimmt in Rumänien zu", so Scheffler weiter. Auch in Rumänien haben während des Lock-downs viele Beschäftigte ihre Arbeit verloren. Dadurch in die Armut und somit in die Hilfsbedürftigkeit abzurutschen, ist Scheffler aus seiner 30jährigen Rumänienarbeit deshalb nur zu sehr bewusst.

 

 

 

Malteser Spendenkonto:

 

Kreissparkasse Ravensburg

 

IBAN: DE47650501100048050610

 

BIC: SOLADES1RVB

 

Verwendungszweck: Rumänienhilfe

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  KSK Ravensburg  |  IBAN: DE47 6505 0110 0048 0506 10  |  BIC / S.W.I.F.T: SOLADES1RVB