Navigation
Malteser Ravensburg

Wir in Ravensburg und Weingarten

Geschichte der Malteser in Ravensburg-Weingarten

Gut zwei Jahrzehnte lang waren wir in historischen Gebäuden der Stadt Ravensburg untergebracht. Einer der Räume befand sich im 4. Stock des Frauentorturmes und hatte etwa 25 qm und war Ausbildungs- und Lagerraum in einem.
Ende der 70er Jahre wurde dann im Dachgeschoß der Bauhütte ein größerer Raum frei, der hatte bereits gute 50 qm und wir konnten ihn schon für einen kleinen Büroteil abtrennen.


Das wohl traurigste Ereignis der jüngsten Ravensburger Stadtgeschichte, der Brand im Frauentorturm 1982, zwang uns zum Auszug aus dem Bereich des Turmes und der Bauhütte. Längere Zeit mussten wir uns mit einem sehr kleinen Raum im 5. Stock des ehemaligen Franziskanerinnenklosters St. Michael, oben am Mehlsack, begnügen. Entsprechend hartnäckig waren unsere Anfragen an die Stadtverwaltung Ravensburg, ob es nicht andere geeignete Räume gäbe. Und einen solchen Raum bekamen wir dann auch ca. 1984 angeboten im ehemaligen Lagergebäude der Baustoffhandlung Emberger + Düll an der Meersburger Kreuzung, wo heute das Parkhaus Bahnstadt steht. Optisch wahrscheinlich das schlechteste was man sich vorstellen konnte – aber enorm viel Platz: ein Büroraum mit ca. 15 qm, einen Gruppen- und Ausbildungsraum mit etwa 40 qm und einen Lagerraum mit etwa der selben Fläche. Teilen mussten wir das Gebäude allerdings mit der Arbeitsloseninitiative „awah“.


Bis in das Jahr 1985 waren die Malteser rein ehrenamtlich aufgestellt. Erst mit der Übernahme des Behindertenfahrdienstes für den Landkreis Ravensburg erfolgte 1985 eine erste hauptamtliche Besetzung. Das erste Fahrzeug wurde beschafft und die Beschäftigung von Zivildienstleistenden sorgte dafür, dass die Räume schon bald wieder zu beengt sein sollten. Für das Ehrenamt stand ein weiterer Umzug bevor und wir konnten einen Raum im ehemaligen Lagergebäude über den Bahnschienen beziehen. Weiterhin wuchs das Haupt- wie Ehrenamt und der Mietvertrag in dem Lagergebäude war befristet. Erneut mussten wir uns wieder auf die Suche machen und landeten schließlich in einem Gebäude der Firma Lohr im Pfannenstiel, das wir uns mit den Kollegen der Johanniter Unfallhilfe teilten. Die Expansion ging jedoch weiter und so erfolgte ein weiterer Umzug 1997 in die Schützenstrasse Ravensburg, in der wir uns bis Ende August 2007 niedergelassen hatten.


Schließlich erfolgte der vorerst letzte Umzug, so dass die Malteser Ravensburg-Weingarten pünktlich zum 50. Jubiläum wieder an ihren Gründungsort nach Weingarten zurückkehrten. So bezogen wir am 1. September 2007 die Räumlichkeiten in der Ettishoferstr. 3 in Weingarten. 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  KSK Ravensburg  |  IBAN: DE47 6505 0110 0048 0506 10  |  BIC / S.W.I.F.T: SOLADES1RVB