Navigation
Malteser Ravensburg

SCHWAEBISCHE Zeitung Kißlegg: Reiter verstärken Kißlegger Malteser-Gruppe

Zehn aktive Notfalleinsatzpferde gehören seit März zur Hilfsorganisation.

01.07.2017
lokales

Kisslegg sz. Der Malteser Hilfsdienst aus Kißlegg hat im März Verstärkung bekommen: Denn die Sanitätsreiterstaffel wurde aus organisatorischen Gründen von Weingarten nach Kißlegg verlegt. Zur Gruppe gehören zehn aktive Notfalleinsatzpferde (NEPFs), die regelmäßig ihren Dienst leistet

Gegründet wurde die Sanitätsreiterstaffel des Malteser Hilfsdienstes im Jahr 2013 in Ravensburg/Weingarten. Seit 2014 kann der berittene Sanitätsdienst angefordert werden und leistet Sanitätsdienste bei verschiedenen Großveranstaltungen. Insbesondere bei Anlässen, bei denen viele Menschen anwesend sind. Zum Einsatzbereich gehört unter anderem auch die Vermisstensuche oder die Teilnahme an Gelände-Orientierungsritten und Jagden. So beteiligte sich die berittene Helfergruppe kürzlich unter anderem beim Ritterfest in Kißlegg und vergangenes Jahr beim großen Reitturnier in Donaueschingen. Als nächster Termin steht für die ehrenamtlichen Helfer im Sattel die Teilnahme am Heilig-Blut-Fest am 14. Juli in Bad Wurzach auf dem Programm.

Immer in Dreierteams unterwegs

Geritten wird stets in Dreierteams. „Wir ergänzen oft die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes oder der Johanniter, denn wir haben alle das gleiche Ziel, nämlich zu helfen“, erklärt Einsatzleiterin Elke Schneider. Sie hat nicht nur eine Reiter-Ausbildung, sondern eine abgeschlossene Lehre als Tierarzthelferin. Aus organisatorischen Gründen ist die Gruppe seit März dem Malteser-Hilfsdienst aus Kißlegg zugeordnet. „Für uns hat es einfach Sinn gemacht, die Gruppe nach Kißlegg zu verlegen, da hier mit Thomas Höll ein Notarzt vor Ort ist, der gleichzeitig reitet und sich mit Pferden gut auskennt“, erklärt Schneider.

„Die Malteser Kißlegg wollten einfach mal was in Richtung Allgäu tun, und deswegen freuen wir uns, dass die Sanitätsreiterstaffel jetzt bei uns stationiert ist. Außerdem freue ich mich persönlich auf eine gute Zusammenarbeit mit Einsatzleiterin Elke Schneider“, ergänzt Notarzt Thomas Höll.

Kißleggs Bürgermeister Dieter Krattenmacher zeigte sich ebenfalls erfreut über den Zuwachs und sagte: „Das ist eine sehr wichtige Ergänzung für den Rettungsdienst im Allgäu. Außerdem freue ich mich darüber, dass sich die Sanitätsreiterstaffel jetzt in Kißlegg befindet.“

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  KSK Ravensburg  |  IBAN: DE47 6505 0110 0048 0506 10  |  BIC / S.W.I.F.T: SOLADES1RVB